Ofenkürbis mit Feta & Walnüssen

Ich weiß nicht, ob du bei Instagram nicht schon öfter gesehen hast, dass ich Ofenkürbis mache. Bei mir gibt es so oft Kürbis – in Form von Suppe, Ofenspalten oder  aber auch einfach nur als Ofenkürbis mit Feta. Kürbis gibt es bei mir aber auch im Kaffee – in Form von Pumkin Spice Latte.

Kürbis mit Ingwer ist das perfekte Essen um nach dem Surfen im kalten Wasser wieder auf Touren zu kommen. 😉

Und das Beste: das Rezept ist glutenfrei!

Aber nun zum Rezept..

Diese Zutaten benötigst du:

• 1 Hokkaidokürbis

• 150 g Feta

• 50 g Walnusskerne

• 2 EL Olivenöl

• Gewürze nach Belieben

• 1 EL Honig

 

 

Zubereitung

1. Heize den Backofen auf 190 Grad (Umluft) vor.

2. Du wäscht den Kürbis, schneidest die enden ab, halbierst ihn und entfernst die Kerne. Wenn Du dich nicht so dumm wie ich anstelle – perfekt! Bitte nicht in die Hand schneiden! 😀 Nun musst du ihn nur noch würfeln.

3. Die Würfel gibst du nun in eine Auflaufform und gibst das Öl dazu. Ich würde den Kürbis jetzt schon. Am liebsten mit ein bisschen Ingwer, Knoblauch, Bratkartoffelgewürz und Muskatnuss. Du kannst die Gewürze so wählen, wie du es magst!

4. Ab in den Ofen damit für 15 Minuten.

5. Nun zerbröselst du den Feta und hackst die Nüsse klein. Einfach geht das, wenn du eine Tüte nimmst, die Nüsse dort reinlegst und mit einem Hammer oder Topf draufhaust.

6. Nach den 15 Minuten gibst du den Feta und die Nüsse über den Kürbis und lässt ihn nochmal 15 Minuten im Backofen.

7. Wenn du magst, kannst du nun noch Honig über das Ganze träufeln und ihn weitere 5 Minuten backen.

8. Jetzt musst du ihn nur noch servieren und genießen! 🙂

 

Sag mir doch mal Bescheid, ob du das Rezept ausprobiert hast und ob es dir geschmeckt hat!

 

Deine Rike

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.